Forschung und Entwicklung in Förderprojekten

Das Geschäftsfeld "Förderprojekte" akquiriert, betreut und koordiniert alle Forschungs- und Entwicklungsvorhaben des IRT, die mit nationalen oder internationalen Mitteln gefördert werden. Das IRT bringt dabei als Partner sein umfassendes Know-How in die Förderprojekte ein. Gleichzeitig ist das Institut auf diese Weise direkt an zukünftigen Entwicklungen beteiligt und sichert so den Ausbau seiner Wissensbasis.

Die einzelnen Projekte werden in Absprache mit der Geschäftsleitung des IRT, den eventuellen Kooperationspartnern sowie den Fördergebern definiert und je nach thematischem Schwerpunkt in den entsprechenden Sachgebieten des IRT bearbeitet. Mit den Förderprojekten bringt das Institut die Entwicklung neuer Rundfunksysteme voran, arbeitet an der Einführung neuer Rundfunkdienste mit und leistet einen Beitrag zur internationalen Standardisierung insbesondere im Hinblick auf die Medienkonvergenz von Rundfunk und Telekommunikation.

Aktuelle Förderprojekte

  • ADAMS - Forschung zur nahtlosen Mediennutzung
  • Alert4All - Ausbau und Verbesserung von Frühwarnsystemen
  • C-PMSE - Effiziente Nutzung des Frequenzspektrums für Produktionsfunk und Fernsehen
  • e-GAP - TPEG-Lösungen für Elektromobilität
  • FI content - Neue Anwendungen im Bereich Connected TV
  • GN3plus - Kooperation zwischen Forschungsnetzen und Rundfunk
  • HBB-NEXT - Komponenten und Architekturen für neue Generationen von Hybrid-TV-Lösungen
  • HbbRadio - Erforschung und Umsetzung einer Hybriden Radio-Plattform
  • QLectives - QLectives – Verknüpfung von P2P-Lösungen mit Metadaten aus Sozialen Netzwerken
  • ROMEO - Interaktive 3D-Inhalte und deren effiziente Verbreitung
  • TOSCA-MP - Standardisierte vernetzte Systeme für die Medienproduktion
  • TV-Ring - EU-Projekt TV-Ring forscht zu Connected TV


Abgeschlossene Förderprojekte
mehr

Seite drucken Seite weiterempfehlen