24.01.2013 — Kolloquium verpasst? – IRT startet Videokanal auf YouTube

Mit Beginn seiner Kolloquienreihe in 2013 startet das IRT einen Videokanal auf YouTube. Ab sofort können ausgewählte technisch-wissenschaftliche Kolloquien, die in Kooperation mit der Fernseh- und Kinotechnischen Gesellschaft (FKTG) und der Bavaria Film veranstaltet werden, auf YouTube unter http://www.youtube.com/user/irtmediathek kostenfrei abgerufen und abonniert werden.

Bereits 10 Kolloquien sind aus der Pilotphase abrufbar. Dazu gehören u.a. Vorträge über den Marktstatus von HbbTV, Ergebnisse der Weltfunkkonferenz 2012, aktuelle Entwicklungen der Videosignalverarbeitung, Design und Test von IP-Netzen in Produktions- und Speicherumgebungen, redaktionelle Aspekte des Datenjournalismus sowie Trends bei der Videocodierung für Multiscreen-Angebote.

In rund 14 Kolloquien pro Jahr, die regelmäßig im Hörsaal des Münchner Instituts veranstaltet werden, präsentieren Experten aus den verschiedenen Bereichen des Rundfunks, der Industrie, der Wissenschaft und des Instituts neue Entwicklungen in der Rundfunk- und Medientechnik.

„Wir freuen uns sehr, jetzt einen Videoabruf zu unserer Kolloquienreihe anbieten zu können. Neben den rund 800 Besuchern jährlich, erreichen wir nun Interessierte, die nicht an unseren Veranstaltungen im Hörsaal teilnehmen können. Auch für den Hochschulbereich bietet der Videoabruf die Möglichkeit, sich jederzeit über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Rundfunk- und Medientechnik zu informieren", sagt Thomas Schierbaum, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit.

Alle Videos sind künftig auch aus dem Wissensraum der Fernseh- und Kinotechnischen Gesellschaft unter http://fktg.org/?q=node/3579#, über das Mediencenter der Veranstaltungsplattform http://www.medienpuls-bayern.de/ der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien und über das IRT-Internetangebot unter http://www.irt.de/ abrufbar.

 

Presseinformation

 


<< Zurück
Seite drucken Seite weiterempfehlen