08.07.2020 Expertengespräch

Vorstellung von 5G TODAY – Die Implementierung der 5G Broadcast-Spezifikation und erste Feldmessungen

Webinar

Beginn der Veranstaltung
08.07.2020 14:00h
Ende der Veranstaltung
08.07.2020 15:00h
Veranstaltungsart
Expertengespräch
Veranstalter
IRT, ARD.ZDF medienakademie und FKTG
Veranstaltungsort
Webinar
Beschreibung

 

Im Rahmen des Forschungsprojektes 5G TODAY entstand im Bayerischen Oberland ein 5G-Testfeld für den Rundfunk. Das Testfeld dient dazu, neue 5G-Konzepte für die Kontribution, Produktion und Distribution praktisch zu evaluieren und besteht aus Komponenten rund um das bisherige IMB5-Testfeld.
Unter Leitung des IRT untersuchten die Projektpartner die großflächige TV-Übertragung im Rundfunk­modus FeMBMS (Further evolved Multimedia Broadcast Multicast Service), die im Rahmen des Projekts in die Praxis umgesetzt und evaluiert wurden. Des Weiteren entwickelte das IRT einen FeMBMS-Empfänger auf Basis von SDR-Technik (Software-Defined Radio) und beteiligte sich an der Sendernetzplanung sowie an Testfeldmessungen.

Der Vortrag gibt einen Überblick über das gesamte Projekt und berichtet von den ersten Feldmessungen.
 

Refertentin
Aneta Baier studierte Elektrotechnik und Informationstechnik an der TU München. Nach dem Studienabschluss im Jahr 1999 arbeitete sie ein Jahr lang am Lehrstuhl(LNT) für Nachrichtentechnik bei Prof. Hagenauer an der TU München, wo sie sich mit dem Thema Space-Time-Codierung beschäftigte. Zusätzlich betreute sie den Masterstudiengang des LNT. Danach wechselte sie zu Beta Research, die Firma, die Set-Top-Boxen für den Bezahlsender Premiere (heute Sky) entwickelt hat. Dort war sie als Java-Entwicklerin tätig. Im Jahr 2001 wechselte sie zum Institut für Rundfunktechnik, wo sie als System- und Messtechnik-Ingenieurin im Bereich der terrestrischen Rundfunkübertragung (DVB-T und DAB) viele Jahre arbeitete. Auch die Verträglichkeit zwischen UMTS, LTE und DVB-T/T2 waren Themen mit denen sie sich beschäftigte. Im Jahr 2005 leitete sie das DMB-Projekt am IRT, welches mit der DMB-Demonstration auf der IFA 2005 endete. Somit war es möglich, auf Basis von DAB Fernseherprogramme auf Mobiltelefonen zu empfangen welche den DMB Standard unterstützten. Von Januar 2018 bis Februar 2020 leitete Aneta Baier das Bayerische Forschungsprojekt 5G Today, in welchem die Übertragung von Rundfunkinhalten auf Basis von Mobilfunktechnologie (LTE, 5G), auch als „5G Broadcast“ bezeichnet, auf mobilen Endgeräten erprobt wurde.



Melden Sie sich gleich hier kostenlos an https://1azm.de/Experten

 

So funktioniert es

  • Einmalig auf der CAMPUS-Plattform der ARD.ZDF medienakademie registrieren (Bestätigungsmail kommt nach einigen Minuten).
  • Auf der CAMPUS-Plattform anmelden
  • Termine auswählen und kostenfrei buchen
  • Sie erhalten per Mail einen elektronischen Kalendereintrag mit dem Link zur Teilnahme

 

Tipps für Ihre Teilnahme

  • Chrome-Browser verwenden
  • Webcams werden zentral ausgeschaltet
  • Mikrofone (im Präsentationsteil) stumm schalten
  • 15 Min. vor Beginn öffnen wir das Webinar
  • Wenn Sie im Homeoffice arbeiten, ist der Hinweis bei Problemen: 
    Nicht per VPN einwählen, sondern direkte Internetverbindung nutzen.
  • Für einen Selbsttest Ihres Equipments bietet die ARD.ZDF medienakademie
    den Testraum https://vc.ard-zdf-medienakademie.de/echotest an.

 

Das IRT und die ARD.ZDF medienakademie entwickeln gemeinsam weitere E-Learning-Angebote, über die wir Sie rechtzeitig informieren werden.

15.07.2020 Expertengespräch

KI im Medienumfeld

Webinar

Beginn der Veranstaltung
15.07.2020 14:00h
Ende der Veranstaltung
15.07.2020 15:00h
Veranstaltungsart
Expertengespräch
Veranstalter
IRT, ARD.ZDF medienakademie und FKTG
Veranstaltungsort
Webinar
Beschreibung

 

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein Schlagwort, das in die Medienbranche viel diskutiert wird. Die Idee der Künstlichen Intelligenz ist nicht neu:
Obwohl künstliche Neuronale Netze bereits vor mehreren Jahrzehnten eingeführt wurden, hat das Gebiet erst vor kurzem in der Wissenschafts- und Geschäftswelt so viel Aufmerksamkeit erhalten. Was ist passiert, dass Künstliche Intelligenz plötzlich so viel Aufmerksamkeit erlangt? Die neuesten Entwicklungen hinsichtlich Künstlicher Intelligenz haben auf die Medienbranche große Auswirkungen, und dieser Vortrag bietet einen Überblick über drei KI-Themen. 

Deep Fakes: Welche sind die neuen Herausforderungen in Bezug auf Fehl- und Desinformation, mit denen die Medienbranche konfrontiert ist? 

Inwiefern kann die Open Source Intelligence von Künstlicher Intelligenz profitieren, für die Bekämpfung von Fake News?

Welche ist die Technologie hinter Sprachassistenten? Und wie kann Natural Language Processing, ein stark dynamischer Anwendungsbereich von KI künftig journalistische Arbeitsabläufe-nachhaltig automatisieren und verbessern?

 

Referentin

Dr. Marina Arvanitidou ist seit Oktober 2019 als Themenverantwortliche für Künstliche Intelligenz am IRT beschäftigt. Davor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Nachrichtenübertragung der Technischen Universität Berlin tätig, wo sie an mehreren EU-geförderten Forschungsprojekten gearbeitet hat und auf dem Gebiet der Bild Verarbeitung promoviert hat (2014). Ihr Universitätsdiplom erhielt Dr. Arvanitidou von der Aristoteles Universität Thessaloniki, im Fach Elektro- und Computer Ingenieurwesen (2006). Zu ihren Forschungsinteressen gehören maschinelles Lernen, sowie Bild- und Videoverarbeitung. Sie ist (Co-)Autorin zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen, hat wärend ihrer Laufbahn zwei Forschungsstipendien erhalten, sowie die "Top-15%" Auszeichnung für ihre Veröffentlichung in der "International Conference on Multimedia and Expo" 2011.

 

Melden Sie sich gleich hier kostenlos an https://1azm.de/Experten

 

So funktioniert es

  • Einmalig auf der CAMPUS-Plattform der ARD.ZDF medienakademie registrieren (Bestätigungsmail kommt nach einigen Minuten).
  • Auf der CAMPUS-Plattform anmelden
  • Termine auswählen und kostenfrei buchen
  • Sie erhalten per Mail einen elektronischen Kalendereintrag mit dem Link zur Teilnahme

 

Tipps für Ihre Teilnahme

  • Chrome-Browser verwenden
  • Webcams werden zentral ausgeschaltet
  • Mikrofone (im Präsentationsteil) stumm schalten
  • 15 Min. vor Beginn öffnen wir das Webinar
  • Wenn Sie im Homeoffice arbeiten, ist der Hinweis bei Problemen: 
    Nicht per VPN einwählen, sondern direkte Internetverbindung nutzen.
  • Für einen Selbsttest Ihres Equipments bietet die ARD.ZDF medienakademie
    den Testraum https://vc.ard-zdf-medienakademie.de/echotest an.

 

Das IRT und die ARD.ZDF medienakademie entwickeln gemeinsam weitere E-Learning-Angebote, über die wir Sie rechtzeitig informieren werden.

20.07.2020 Seminar

HbbTV für Anwender - (Teil 1 - 3)

Webinarreihe zum Thema HbbTV von ARD.ZDF medienakademie und IRT

Beginn der Veranstaltung
20.07.2020 14:00h
Ende der Veranstaltung
24.07.2020 16:00h
Veranstaltungsart
Seminar
Veranstalter
IRT, ARD.ZDF medienakademie
Veranstaltungsort
Webinar
Beschreibung

Wir haben für Sie eine weitere Webinarreihe zum Thema HbbTV für Anwender und Entwickler in einem kostenpflichtigen Webinarangebot zusammengestellt.

Der technische Standard "HbbTV", der die bislang getrennten Welten "Fernsehen" und "Internet" verbindet, ist mittlerweile auf mehr als 12 Mio. angeschlossenen SmartTVs verfügbar.

Dieses Seminar informiert Sie über das Konzept und die Architektur dieses Standards und den aktuellen Stand der technischen Entwicklungen und der Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis.

  • 20. Juli 2020 - 14 bis 16 Uhr - Referent: Klaus Merkel, IRT

Teil 1 HbbTV für Anwender: Einführung, Überblick und aktueller Stand (34 911)  Preis EUR 160,- p.P.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt ist. 

  • 22. Juli 2020 - 14 bis 16 Uhr - Referent: Klaus Merkel, IRT

Teil 2 - HbbTV für Anwender: Neue Features in HbbTV2 (34912)  Preis EUR 160,- p.P.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt ist. 

  • 24. Juli 2020 - 14 bis 16 Uhr - Referent: Klaus Merkel, IRT

Teil 3 - HbbTV für Anwender: Anwendungsmöglichkeiten von HbbTV außerhalb des traditionellen Broadcast (34913)  Preis EUR 160,- p.P.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt ist.

 

Empfehlung Präsenzseminars: Veranstaltungsort: Nürnberg, ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)

  • 13. Oktober 2020 – Uhrzeit: 9:00 – 16:30 Uhr - Referent: Klaus Merkel, IRT

Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten von HbbTV (34615)

Details: Sie erhalten einen Überblick über das Konzept des HbbTV-Standards und die einzelnen darin verwendeten technischen Komponenten. Sie lernen kennen, wie HbbTV in den verschiedenen Marktsegmenten eingesetzt werden kann und welche grundlegenden Optionen den Broadcastern damit zur Verfügung stehen.

Auf dieser Basis können Sie aus der Fülle der Dienstemöglichkeiten, die HbbTV ermöglicht, den Nutzen für Ihr eigenes Unternehmen ableiten.

Preis EUR 570,- p.P. – Teilnehmerzahl begrenzt

 

Anmeldung

Die Anmeldung zu einem kostenpflichtigen Webinar erfolgt über die Webseite der ARD.ZDF medienakademie bzw. über deren Kundenservice.

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Anette Barth von der ARD.ZDF medienakademie

Kundenservice Offenes Angebot - steht Ihnen gerne telefonisch und via Email zur Verfügung:

Tel: +49 911 9619-251 - E-Mail: a.barth@ard-zdf-medienakademie.de

Eine Anmeldung zum Webinar ist auch noch bis kurz vor dem Veranstaltungstermin möglich.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

22.07.2020 Expertengespräch

Überblick über Untertitelstandards

Webinar

Beginn der Veranstaltung
22.07.2020 14:00h
Ende der Veranstaltung
22.07.2020 15:00h
Veranstaltungsart
Expertengespräch
Veranstalter
IRT, ARD.ZDF medienakademie und FKTG
Veranstaltungsort
Webinar
Beschreibung

 

Fernseh-Untertitel basieren weiterhin auf dem Teletext-Standard. Nicht zuletzt für das Streamen
von TV Inhalten gibt es inzwischen aber viele weitere Standards, die für Produktion und Distribution
von Untertiteln von Interesse sind. Der Vortrag gibt einen Überblick.
 

Referent

Dipl. Pol., M. Appl. Inf. Andreas Tai ist Themenverantwortlicher Barrierefreiheit am Institut für Rundfunktechnik (IRT) 

 


Melden Sie sich gleich hier kostenlos an https://1azm.de/Experten

 

So funktioniert es

  • Einmalig auf der CAMPUS-Plattform der ARD.ZDF medienakademie registrieren (Bestätigungsmail kommt nach einigen Minuten).
  • Auf der CAMPUS-Plattform anmelden
  • Termine auswählen und kostenfrei buchen
  • Sie erhalten per Mail einen elektronischen Kalendereintrag mit dem Link zur Teilnahme

 

Tipps für Ihre Teilnahme

  • Chrome-Browser verwenden
  • Webcams werden zentral ausgeschaltet
  • Mikrofone (im Präsentationsteil) stumm schalten
  • 15 Min. vor Beginn öffnen wir das Webinar
  • Wenn Sie im Homeoffice arbeiten, ist der Hinweis bei Problemen: 
    Nicht per VPN einwählen, sondern direkte Internetverbindung nutzen.
  • Für einen Selbsttest Ihres Equipments bietet die ARD.ZDF medienakademie
    den Testraum https://vc.ard-zdf-medienakademie.de/echotest an.

 

Das IRT und die ARD.ZDF medienakademie entwickeln gemeinsam weitere E-Learning-Angebote, über die wir Sie rechtzeitig informieren werden.

27.07.2020 Seminar

HbbTV für Entwickler - (Teil 4 und 5)

Webinarreihe zum Thema HbbTV von ARD.ZDF medienakademie und IRT

Beginn der Veranstaltung
27.07.2020 14:00h
Ende der Veranstaltung
29.07.2020 16:00h
Veranstaltungsart
Seminar
Veranstalter
IRT, ARD.ZDF medienakademie
Veranstaltungsort
Webinar
Beschreibung

Wir haben für Sie eine weitere Webinarreihe zum Thema HbbTV für Anwender und Entwickler in einem kostenpflichtigen Webinarangebot zusammengestellt.

Der technische Standard "HbbTV", der die bislang getrennten Welten "Fernsehen" und "Internet" verbindet, ist mittlerweile auf mehr als 12 Mio. angeschlossenen SmartTVs verfügbar.

Dieses Seminar informiert Sie über das Konzept und die Architektur dieses Standards und den aktuellen Stand der technischen Entwicklungen und der Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis.

  • 27. Juli 2020 - 14 bis 16 Uhr - Referent: Michael Probst, IRT

Teil 1 - HbbTV für Entwickler: Einführung in die HbbTV Applikationsentwicklung  Preis EUR 160,- p.P.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt ist.
 

  • 29. Juli 2020 - 14 bis 16 Uhr - Referent: Michael Probst, IRT

Teil 2 - HbbTV für Entwickler: Spot Replacement, Media Synchronisation und Companion Screens mit HbbTV 2  Preis EUR 160,- p.P.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt ist.

 

Empfehlung Präsenzseminar:Veranstaltungsort: Nürnberg, ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)

  • 14. Oktober 2020 – Uhrzeit: 9:00 – 16:30 Uhr - Referent: Michel Probst, IRT

Applikationsentwicklung für HbbTV (34616)

Details: Sie lernen kennen, was bei der Entwicklung von HbbTV-Applikationen grundlegend zu beachten ist und inwiefern sich HbbTV-Applikationen von sonst üblichen Webapplikationen unterscheiden. Sie können damit nicht nur standardkonforme und interoperable HbbTV-Dienste entwickeln, sondern erhalten auch einen tiefen Einblick in die spezifischen Interaktionsmöglichkeiten zwischen den technischen Web- und Broadcast-Komponenten. Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars sind die technischen Möglichkeiten von HbbTV 2, z.B. im Bereich der Mediensynchronisation von IP-Zusatzaudios zu Broadcast-Video.

Preis EUR 570,- p.P. – Teilnehmerzahl begrenzt.

Anmeldung

Die Anmeldung zu einem kostenpflichtigen Webinar erfolgt über die Webseite der ARD.ZDF medienakademie bzw. über deren Kundenservice.

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Anette Barth von der ARD.ZDF medienakademie

Kundenservice Offenes Angebot - steht Ihnen gerne telefonisch und via Email zur Verfügung:

Tel: +49 911 9619-251 - E-Mail: a.barth@ard-zdf-medienakademie.de

Eine Anmeldung zum Webinar ist auch noch bis kurz vor dem Veranstaltungstermin möglich.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

 

29.07.2020 Expertengespräch

5G-Campus-Netze

Webinar

Beginn der Veranstaltung
29.07.2020 14:00h
Ende der Veranstaltung
29.07.2020 15:00h
Veranstaltungsart
Expertengespräch
Veranstalter
IRT, ARD.ZDF medienakademie und FKTG
Veranstaltungsort
Webinar
Beschreibung

 

Der Begriff "5G-Campusnetz" ist ein privates/lokales Mobilfunknetz, das in einem begrenzten Gebiet getrennt vom öffentlichen Netz betrieben wird. Private Unternehmen, Universitäten, Behörden und Organisationen können dieses Mobilfunknetz unabhängig voneinander in einem exklusiven Frequenzbereich nutzen. Auf diese Weise können bestehende Prozesse optimiert und eine Vielzahl neuer Anwendungen geschaffen werden. 


Im Expertengespräch erhalten Sie einen Überblick zur 5G Technologie, das Antragsverfahren für Frequenzen (3,7 bis 3,8 GHz) bei der Bundesnetzagentur und Frequenznutzungskonzept. Ebenso zum Aufbau und Betrieb eines privaten Netzes, eine Analyse der Anwendungsfälle und Auswahlkriterien. 

 

Referentin

Dr. Khishigbayar Dushchuluun studierte und promovierte im Bereich der Nachrichtentechnik an der Technischen Universität Darmstadt.  Sie ist seit 2012 am IRT, München, dem Forschungs- und Entwicklungsinstitut von ARD, ZDF, DRadio, ORF und SRG/SSR. Derzeit leitet sie die Abteilung Funksysteme am IRT, die ein wichtiger Partner in Forschungsprojekten auf Landesebene und auf europäischer Ebene ist.  
Ein wichtiger Aspekt ihrer Arbeit ist die Interessenvertretung der deutschen Rundfunkanstalten in der ITU-R WP5D-Gruppe (Radio-Systemaspekte des Internationalen Mobilfunksystems).  Sie ist auch aktiv an den verschiedenen EBU-Gruppen beteiligt, wie z.B. zukünftige Verbreitung, Spektrum, Content-Produktion in 5G, gemeinsame Nutzung und Planung terrestrischer Dienste, die an der Definition der Zukunft des europäischen Rundfunks arbeiten, und ist an 3GPP beteiligt, wo sie am RAN (Radio Access Network) von FeMBMS (Further Evolved Multimedia Broadcast Multicast System) für den terrestrischen Rundfunk arbeitet.
Ihre Forschungsinteressen liegen in mehreren Bereichen des Rundfunks und der Nachrichtentechnik, darunter Ausbreitung, Mobilfunk-Systemarchitektur, digitales Fernsehen, Frequenzeffizienz, Frequenzmanagement, drahtlose Mikrofone, Hybridsysteme und kooperative Netzwerke im Bereich Rundfunk und Mobilfunkkommunikation 4G/5G.

 

Melden Sie sich gleich hier kostenlos an https://1azm.de/Experten

 

So funktioniert es

  • Einmalig auf der CAMPUS-Plattform der ARD.ZDF medienakademie registrieren (Bestätigungsmail kommt nach einigen Minuten).
  • Auf der CAMPUS-Plattform anmelden
  • Termine auswählen und kostenfrei buchen
  • Sie erhalten per Mail einen elektronischen Kalendereintrag mit dem Link zur Teilnahme

 

Tipps für Ihre Teilnahme

  • Chrome-Browser verwenden
  • Webcams werden zentral ausgeschaltet
  • Mikrofone (im Präsentationsteil) stumm schalten
  • 15 Min. vor Beginn öffnen wir das Webinar
  • Wenn Sie im Homeoffice arbeiten, ist der Hinweis bei Problemen: 
    Nicht per VPN einwählen, sondern direkte Internetverbindung nutzen.
  • Für einen Selbsttest Ihres Equipments bietet die ARD.ZDF medienakademie
    den Testraum https://vc.ard-zdf-medienakademie.de/echotest an.

 

Das IRT und die ARD.ZDF medienakademie entwickeln gemeinsam weitere E-Learning-Angebote, über die wir Sie rechtzeitig informieren werden.

 

Ihre Ansprechpartner

Thomas Schierbaum

Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Head of PR

+49 089 32399-204
presse@irt.de
Carola Schmidle

PR-Assistentin

Tel. +49 (0)89 32399-204
presse@irt.de
Maria-Theresia Dichtl

PR-Volontärin

Tel. +49 (0)89 32399-289
presse@irt.de