News

Förderprojekt HbbRadio trägt zu individuellerem Radioprogramm bei

Das Bayerische Wirtschaftsministerium fördert im Rahmen des Projektes HbbRadio (Hybrid Broadcast Broadband Radio) die Entwicklung eines hochinnovativen Softwaresystems für Rundfunksender mit rund 770.000 Euro. „Ziel des Vorhabens ist es, das derzeit unbeeinflussbare Hörfunkprogramm durch ein individualisiertes zu ersetzen. So werden die Interessen der Zuhörer noch genauer getroffen. Die Inhalte werden dann medienbruchfrei über verschiedene Wege wie analoges Radio, Digitalradio oder Internet verbreitet“, erklärt Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil.


Zur Verwirklichung des Vorhabens haben sich fünf Unternehmer und Forschungspartner zusammengefunden. Neben klassischen Herstellern von Rundfunktechnik wie den High-Tech-Schmieden Elgato Systems GmbH und David Systems GmbH sind mit dem Institut für Rundfunktechnik und der Ludwig-Maximilians-Universität München Forschungspartner mit eingebunden. ANTENNE BAYERN als Rundfunksender und möglicher Anwender ist ebenfalls daran beteiligt. Das über die Software individualisierte Programm wird für die Hörer per Streaming bereitgestellt. Die Interessenslage der Hörer erkennt eine Rundfunkanstalt dabei unter anderem aus den tatsächlich gehörten Titeln. Bereits bei der Entwicklung der Lösung  werden mögliche Datenschutzbelange explizit mit berücksichtigt.

Pressemitteilung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums

Ihr Ansprechpartner

Thomas Schierbaum

Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Head of PR

+49 089 32399-204
presse@irt.de
Carola Schmidle

PR-Assistentin

Tel. +49 (0)89 32399-204
presse@irt.de