Vector Background Image

Mediaroad

Der Sektor der audiovisuellen Medien in Europa ist seit vielen Jahren weltweiter Treiber bei der gemeinsamen Entwicklung von Technologien, Normen und Inhalten. Durch die Medienkonvergenz und dem globalen Wettbewerb stehen Medienunternehmen heute durch disruptive Technologie- und Geschäftsmodelle vor großen Herausforderungen. Neue politische Agenden erfordern ihre proaktive und koordinierte Aufmerksamkeit. MediaRoad, ein innovatives Koordinationsprojekt, stärkt die europäische Medien- und Kreativwirtschaft mit folgenden Aktivitäten:

-          Der Sandbox Hub ermöglicht es Medienunternehmen vielfältige, miteinander verbundene Inkubatoren oder Sandboxen zu gründen, in denen Startups innovative Konzepte in Betriebsumgebungen testen und skalieren können.

-          Der Policy Hub entwickelt politische Visionen für den gesamten Radio- und AV-Sektor zu Themen wie der EU-Forschungsagenda, KI, Desinformation, Ausbildung und Regulierungsfragen.

-          Der Network Hub bietet eine Reihe von Veranstaltungen, die Rundfunkanstalten, Forscher, Inhalteersteller, Technologen und Unternehmer zusammenbringen, um Kooperationen anzuregen und Wissen auszutauschen.

Im ersten Projektjahr wuchs der MediaRoad Sandbox Hub in ganz Europa auf elf Mitglieder, gründete Inkubatorinitiativen sowie neue lokale Sandboxen. Über 40 Startups sind darin aktiv. Mehr als 35 Interessengruppen unterstützen die Initiative MediaRoad. Sechs Von MediaRoad organisierte Networking-Veranstaltungen wurden organisiert, andere Veranstaltungen wurden unterstützt - einige weitere sind für dieses Jahr in Vorbereitung. Der Policy Hub hat unter anderem eine erste Version eines Visionsdokuments bereitgestellt, das 2019 aktualisiert werden soll.

Das MediaRoad-Konsortium wird von der EBU geleitet und umfasst einige der bedeutendsten europäischen Rundfunkanstalten (BBC, RAI, VRT und die Association of European Radios), die mit führenden Medienforschungsinstituten (IRT, EPFL und IMEC) und unabhängigen Produzenten (CEPI TV) zusammenarbeiten werden. Das Projekt läuft bis Oktober 2019.

Ihre Ansprechpartner

Ralf Neudel
Geschäftsfeldleiter
General Manager
+49 (0)89 32399-340
Hans-Peter Brand
Tel. +49 (0)89 32399-343
Helga Jäger-Bauer
Sekretariat
Administrative Assistent
Tel. +49 (0)89 32399-402