Vector Background Image

Einstieg für Studierende


Wir bieten Ihnen ab sofort ein

Praktikum oder eine Bachelor-Abschlussarbeit

im Bereich Funksysteme (m/w) mit dem Thema Softwareentwicklung für 4G/5G

Der Konsum von Video- und Audioinhalten auf Smartphones und Tablets wächst weiter rasant. Dabei werden die Mobilfunknetze sehr stark belastet, denn umfangreiche Datenmengen müssen zu jedem Nutzer einzeln per Unicast übertragen werden (P2P: Point-to-point-Übertragung). Oft tritt dabei der Fall auf, dass viele Nutzer gleichzeitig auf den gleichen populären Content zugreifen (z.B. bei Sport­veranstaltungen, Nachrichten­sendungen, Konzerte etc.). In solchen Fällen wäre es wesentlich effizienter, den Content, wie bei einer Rundfunkübertragung, in "die Fläche" (P2M: Point-to-Multipoint oder P2A: Point-to-Area) auszusenden.

Als Vorstufe zum derzeit in der Entwicklung befindlichen Mobilfunkstandard 5G bietet LTE in seinem allerneusten Release 14 bereits die Option FeMBMS. Dabei können auf einem Kanal exklusiv Broadcast-Inhalte über große Rundfunknetze übertragen werden.
Im Rahmen des von der Bayerischen Forschungsstiftung geförderten Projektes 5G-TODAY kooperieren wir mit den Firmen Rohde & Schwarz, Kathrein, Telefónica sowie dem Bayerischen Rundfunk und realisieren einen prototypischen FeMBMS-Empfänger auf Softwarebasis. Dabei setzen wir auf das internationale Open-Source-Projekt OpenAirInterface (OAI, www.openairinterface.org) auf.


Ihre Aufgaben

Die OAI-Software bietet derzeit eine standardkonforme Implementierung einer Untermenge von LTE Release 10 für User Equipment, eNodeB und Core Network auf Linux-basierten PCs. In Verbindung mit einem Software Defined Radio kann das LTE-Signal in Echtzeit dekodiert werden. Ihre Aufgabe besteht darin, ausgewählte Elemente in OAI zu analysieren und zu verstehen, sowie dann in einem Folgeschritt gemeinsam im Team mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen die für FeMBMS erforderlichen Anpassungen vorzunehmen.


Ihr fachliches Profil

  • Kenntnisse zu LTE, z.B. durch Studienschwerpunkt in diese Richtung
  • Programmierkenntnisse in C
  • Linux-Kenntnisse

Ihr persönliches Profil

  • Kommunikationsstark, teamfähig und verantwortungsbewusst
  • Freundliches und souveränes Auftreten
  • Gute Englischkenntnisse
  • Begeisterung für das Ausprobieren neuer Ansätze und Technologien


Ihre Perspektive

Sie arbeiten an einem Zukunftsthema – interdisziplinär im Team, in professioneller moderner und angenehmer Atmosphäre gemeinsam mit unseren Projektpartnern.


Stellenausschreibung


Wir bieten Ihnen ab sofort eine

Bachelor/Master-Abschlussarbeit

im Bereich Produktionstechnologien (m/w) mit dem Thema Entwicklung und Evaluierung von User-Interfaces für Moderatoren zur Steuerung von Augmented Reality Anwendungen auf der Microsoft HoloLens

Sie konzipieren und realisieren mehrere User-Interfaces (UI) für die Steuerung von Augmented Reality (AR) Anwendungen auf der Microsoft HoloLens. Mittels der UIs soll es Moderatoren ermöglicht werden, auf einfache Art und Weise mit AR-Objekten zu interagieren um diese zur Veranschaulichung von Sachverhalten einsetzen zu können. Eine zentrale Herausforderung besteht darin, das UI so zu gestalten, dass Moderatoren durch die Bedienung nicht von ihrer Hauptaufgabe, der Moderation, abgelenkt werden, dennoch aber auf alle benötigten Funktionen und Modi Zugriff erhalten. Des Weiteren darf die Bedienung des UIs für den Zuschauer nicht ersichtlich oder irritierend sein. Im Zuge der Arbeit sollen die verschiedenen Konzepte getestet und hinsichtlich ihres Workloads und ihrer Einsetzbarkeit evaluiert werden.
 
Erforderliche Kenntnisse:

  • Fundierte Kenntnisse in UI und Interaction Design
  • Grundkenntnisse in Unity
  • Kenntnisse in einer objektorientierten Programmiersprache, idealerweise C#
  • Selbstständige Arbeitsweise und Interesse an AR/VR

Was wir Ihnen bieten:

  • Innovatives Thema und ein hochmodernes Arbeitsumfeld
  • Engagierte und kollegiale Teams
  • Enge Zusammenarbeit mit Rundfunkanstalten und Medienunternehmen
  • Flache Führungshierarchie und flexible Arbeitszeitregelung
  • Attraktive Vergütung

Stellenausschreibung


Wir bieten Ihnen ab sofort eine

Bachelor/Master-Abschlussarbeit

im Bereich Produktionstechnologien (m/w) mit dem Thema Erstellung von Augmented Reality-Zusatzinhalten für Produktionen mit Microsoft HoloLens Spectator View

Der Spectator View ermöglicht es die Interaktion einer Person mit AR-Objekten in hoher Qualität aufzuzeichnen. Somit können AR-Anwendungen aus der Beobachter-Perspektive für Fernsehproduktionen aufgenommen werden
(https://lab.irt.de/microsofts-spectator-view-in-broadcasting-production).

In Ihrer Arbeit überprüfen Sie in einem ersten Schritt, inwiefern die Daten, die während der Nutzung des Spectator View zwischen den teilnehmenden HoloLense-Geräten ausgetauscht werden, aufgezeichnet und wiederverwendet werden können. Darauf aufbauend konzipieren und realisieren Sie einen Use-Case, in dem die AR-Objekte aus einer Produktion mit dem Spectator View den Zuschauern zuhause zur Verfügung gestellt werden. Den Zuschauern soll es dabei möglich sein, während der Sendung die aufgezeichneten Interaktionen aus dem Studio mitzuverfolgen und anschließend die Objekte selber zu manipulieren. Die besondere Herausforderung dieses Projektes besteht darin, dass plattform-übergreifend gearbeitet werden soll. Dies ist nötig, da für den Heimgebrauch hauptsächlich Smartphones oder Tablets für die Darstellung von AR zur Verfügung stehen. Ziel der Arbeit ist es, einen Proof of Concept zu erstellen, mit dem der Use-Case demonstriert und getestet werden kann.


Erforderliche Kenntnisse:


  • Kenntnisse in einer objektorientierten Programmiersprache, bevorzugt C#, Java, Swift, oder Objective-C
  • Grundkenntnisse in Unity
  • Grundkenntnisse in iOS/Android App-Entwicklung
  • Selbstständiges Arbeiten und Interesse an AR/VR


Was wir Ihnen bieten:


  • Innovatives Thema und ein hochmodernes Arbeitsumfeld
  • Engagierte und kollegiale Teams
  • Enge Zusammenarbeit mit Rundfunkanstalten und Medienunternehmen
  • Flache Führungshierarchie und flexible Arbeitszeitregelung
  • Attraktive Vergütung

Stellenausschreibung


Wir suchen ab sofort eine/n

Werkstudentin / Werkstudenten

XML-Technologien für 6 Monate mit der Option auf Verlängerung

für die Mitarbeit beim Broadcast Metadata Fileformat (BMF). Für den praktischen Einsatz von Metadaten bei den Rundfunkanstalten bedarf es neben dem Datenmodell unterschiedliche Zusatzkomponenten, wie beispielsweise eine eindeutige Spezifikation für Entwickler und Anwender, Beispielinstanzen und Validierungsmechanismen. Für die Erstellung von XSL-Transformationen zur Automatisierung von Teilprozessen suchen wir Ihre Unterstützung.

Was Sie bei uns erwartet:
• Erstellung von diversen XSLTs für das Broadcast Metadata Fileformat (BMF)
• Mitarbeit beim technischen Design des Gesamt-Workflows
• Durchführung von Tests basierend auf dem zugrundeliegenden BMF Schemas
• Dokumentation der XSLTs und der Testergebnisse
• Mitarbeit bei der Integration der Teilprozesse und der Validierungsmechanismen

Was wir uns von Ihnen wünschen:
• Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in XML-Technologien (W3C XML Schema, XSLT)
• Optimaler Weise Vorkenntnisse in Schematron
• Eigenständige und strukturierte Arbeitsweise
• Teamfähigkeit

Was wir Ihnen bieten:
• Innovatives Thema und ein hochmodernes Arbeitsumfeld
• Engagierte und kollegiale Teams
• Enge Zusammenarbeit mit Rundfunkanstalten und Medienunternehmen
• Flache Führungshierarchie und flexible Arbeitszeitregelung
• Attraktive Vergütung

Stellenausschreibung


Wir bieten Ihnen ab sofort eine

Abschlussarbeit (Bachelor/Master/Diplom)

Plattformübergreifendes Re-Design des IRT AV-Testportals zur Optimierung der User Experience und Integration eines Systems zum Monitoring der Wiedergabe für PC, Smarthone und HbbTV

Was wir Ihnen bieten:
- Ein angenehmes und kollegiales Arbeitsumfeld
- Selbstständige Realisierung eigener Ideen im Projektkontext
- Mitarbeit in Industriekonsortien, Rundfunkgremien und Arbeitsgruppen
- Umfassenden Einblick in internationale Web- und Rundfunkstandards


Das sollten Sie mitbringen:

- Grundlagen in Multimedia, Netzwerktechnik und Internet
- Gute PC-Kenntnisse mit Windows und/oder Linux, Konfiguration und Installation
- Sehr gute Kenntnisse clientseitige Web-Programmierung (HTML, XML, JS, PHP, JQuery, CE-HTML)
- Internetrecherche von Fachliteratur und Software
- Keine Angst vor dicken Standards und komplizierten Protokollen
- gute Englischkenntnisse


Sie interessieren sich für:

- Digitales Fernsehen, Medienformate, Webstandards (DVB, MPEG-DASH, HTML5)
- Neuartige Endgeräte (Tablet, Smartphone, SmartTV, Streaming Clients)
- Netzwerkprotokolle und Videoportale (IP, HTTP, RTP, UDP, YouTube, Mediathek)
- Audio- und Videokodierung (HE/LC-AAC, MPEG4-AVC, 3GPP, TS)
- Multimedia, Codecs und Dateiformate (H264, MP4, Flash)

Stellenausschreibung


Wir bieten Ihnen ab sofort ein

Praktikum

Entwicklung und Test eines Capturefile Analysetools für Multimediastreams

Im Rahmen von verschiedenen Fachveranstaltungen im Jahr 2017 konnten Wireshark-Capturefiles von Multimediaquellen erstellt werden. Das Verhalten solcher Quellen – vor allem in Bezug auf netzwerkspezifische Daten – ist weitestgehend noch nicht untersucht und soll im Rahmen eines Studentenpraktikums am IRT evaluiert werden.
Dabei geht es uns primär darum, zu analysieren, welche Pakete eine Media-IP Quelle den Contentpaketen ins Netzwerk sendet, auch sollen in diesem Rahmen Analysemöglichkeiten des eigentlichen Contents evaluiert werden.

Stellenausschreibung


Wir bieten ab sofort

Bachelor-Abschlussarbeit/Praktikum

Realisierung eines Graph-basierten Recherchetools für Redakteure und Benutzer im trimedialen Medienumfeld (Fernsehen, Radio, Online)

Redakteure müssen in der heutigen Zeit immer schneller auf eine permanent steigende Menge von Ereignissen reagieren und in der daraus resultierenden Informationsflut recherchieren. In den heutigen Recherchetools liefern Suchanfragen nur genau zur Anfrage passende Ergebnisse zurück, auch wenn in den Systemen meist noch sehr viel zusätzliche Informationen und Medieninhalte mit einer ähnlichen Bedeutung schlummern. Auch eine Recherche über alle Ausspielkanäle (Fernsehen, Radio, Online) hinweg ist nicht übergreifend möglich. Die Informationen liegen schlichtweg nicht ihrer eigentlichen Bedeutung entsprechend strukturiert vor.

Um dieses Problem zu lösen müssen die Informationen entsprechend ihrer Bedeutung (Semantik) klassifiziert, und in eine geeignete semantisch gestützte Struktur - eine so genannte Ontologie - überführt werden. Sind die Informationen einmal strukturiert in einer Datenbank abgelegt, können neuartige Recherche- und Navigationsoberflächen entwickelt werden, welche es dem Benutzer erlauben, entlang der Relationen die Subjekte und Objekt miteinander verbinden, zu navigieren.

Im Rahmen der Arbeit konzeptionieren und realisieren Sie eine Web-basierte Bedienoberfläche eines Graph-basierten Recherchetools für Redakteure und Benutzer im trimedialen Medienumfeld (Fernsehen, Radio, Online). Dabei sollen die semantisch strukturierten Metadaten, welche die Medieninhalte beschreiben, mittels SPARQL im Browser von einem TripleStore angefragt und mit HTML5 & JavaScript in einer intuitiv nutzbaren Oberfläche dargestellt werden. Eine zentrale Herausforderung besteht darin, die SQL-ähnlichen und sehr komplexen Abfragemöglichkeiten über Entitäten und deren Relationen zueinander, welche ein TripleStore bietet, Benutzern, die über keinerlei Programmierkenntnisse verfügen, intuitiv nutzbar zur Verfügung zu stellen. Dennoch sollen dabei möglichst alle Arten der Abfrage nutzbar gemacht werden. Die Darstellung der Ergebnisse soll die Graphen, welche die Entitäten verbindet, visualisieren und entlang dieser mit individuell verknüpfbaren Filterkriterien navigierbar umsetzen. Beispiele für eine Graph-basierte Navigation sind: lodlive.it, babelnet.org.

Stellenausschreibung (PDF)


Ihr Ansprechpartner

Gisela Schnell
Sekretariat Verwaltungsleitung
Administrative Assistant
+ 49 (89) 323 99-219