Vector Background Image

Digital Radio DAB+

Digitalradios auf einem Tisch

Von der ersten Stunde dabei, hat das IRT entscheidend an der Entwicklung von DAB mitgewirkt. Für seine Mitarbeit am weltweiten MPEG-Audiostandard wurde das IRT sogar mit dem renommierten amerikanischen Medienpreis Emmy ausgezeichnet. Heute unterstützt das IRT  Radiosender, Gerätehersteller und Autoindustrie bei betrieblichen Fragestellungen und bei der Standardisierung von DAB+ und seinen Diensten. 

DAB-Testsender

Gemeinsam mit dem Bayerischen Rundfunk betreibt das IRT einen Versuchssender zu Testzwecken. Die Testsignale werden über die Sender Funkhaus und Freimann abgestrahlt. Damit lassen sich spezielle Konfigurationen und neue Dienste testen ohne den Regelbetrieb zu stören. Auf Anfrage bietet das IRT Tests und Funktionsprüfungen an.

DAB-Scout.3 Test- und Referenzempfänger

Wollen Sie Ihre DAB/DAB+ Programme und Datendienste einfach und übersichtlich dekodieren? Wollen Sie genau wissen, was in ihrem Multiplex los ist – und das überall und jederzeit?

Der DAB-Scout.3 ist das richtige Werkzeug!

DAB Ensembles können live via optional erhältlichen USB Empfänger oder IP-Netzwerk empfangen, dekodiert und aufgezeichnet werden. Aufzeichnungen  (mit der optionalen Hardware) werden im EDI Format erstellt und können später wiedergegeben werden. Damit sind Sie jederzeit und an nahezu jedem Ort in der Lage ihr Ensemble im Auge zu behalten! Die übersichtliche Benutzeroberfläche ermöglicht neben einem schnellen Überblick über die Ensemblekonfiguration auch den detaillierten Einblick in die einzelnen Fast Information Groups. Zusatzdienste werden Service-orientiert dargestellt. Die übersichtliche Darstellung der Multiplexkonfiguration erlaubt es eventuelle Fehlkonfigurationen zu erkennen und den Multiplex auf Standardkonformität zu untersuchen.

Die aktuelle DAB-Scout.3 Software kann über den Download-Link (rechts) herunter geladen werden.

Android IRTDabPlayer

Mit dem DABerry hat alles begonnen. Auf Basis der Raspberry PI-Hardware und eines DAB-USB-Sticks hat das IRT einen Hybrid Radio-Prototypen entwickelt. Damit ließen sich zahlreiche neue Zusatzfeatures, wie Hybrid-Empfang, EPG-Informationen, Podcast on Demand und direkt ansteuerbare Weblinks zu Testzwecken realisieren. Inzwischen stehen die Funktionalitäten mit dem IRTDABPlayer auch für das Android-Betriebssystem zur Verfügung und lassen sich schnelle auf ein SmartDevice oder SmartPhone mit DAB-Empfangsteil portieren. Mit dieser Testplattform untersucht das IRT Möglichkeiten, die Radionutzung individualisierter und personalisierter zu gestalten. Beispielsweise eine Skip-Funktion, die einzelne Sendungsinhalte mit der lokalen Audiodatenbank austauscht.

Logo-Datenbank

Frau mit Tablet-PC

Mit der Logo-Datenbank bietet das IRT in Zusammenarbeit mit der ARD und dem Deutschlandradio einen zentralen Zugang für Gerätehersteller zu den aktuell gültigen Logos für ihre Displayanwendungen.

Die Online-Datenbank beinhaltet die Markenlogos aller beteiligten Rundfunkanstalten und aller Radio- und Fernsehprogramme und Internetangebote von ARD, Deutsche Welle und Deutschlandradio in verschiedenen Auflösungen im PNG-Format.

Um die Logos kostenlos nutzen zu können, müssen sich die Firmen lediglich unter logodb.irt.de  registrieren. Über Änderungen der Logos und des Datenbankbestands werden die Firmen automatisch informiert. Die Logo-Datenbank verfügt über eine Menüführung in Deutsch und Englisch.

Weitere Informationen

Hier geht es zu WorldDAB

Hier geht es zu Digitalradio Deutschland

Ihr Ansprechpartner

Alexander Erk
Sachgebietsleiter
Head of Department
Tel. +49 (0)89 32399-282