Vector Background Image

MXF

MXF Logo

Nur mit einem einheitlichen und standardisierten Fileformat kann in der IT-basierten Fernsehproduktion die maximale Interoperabilität der verschiedenen Softwarekomponenten erreicht werden. Das seit 2003 standardisierte Material EXchange Format (MXF) hat sich in bandlosen Produktions- und Archivstrukturen als zentrales Fileformat für den Austausch von audiovisuellem Material und Metadaten etabliert.

Das IRT war und ist aktiv an der Standardisierung von MXF beteiligt und hat dabei in besonderem Maße die Anforderungen der EBU an dieses Format berücksichtigt. So haben unsere Mitarbeiter in enger Zusammenarbeit mit der Firma MOG Solutions das MXF Software Development Kit (SDK) entwickelt.

Zusätzlich berät das IRT die Rundfunkanstalten bei der Einführung und Anwendung von MXF in die IT-basierte Fernsehproduktion, in den Programmaustausch und in die Archivierung.

MXF SDK

In enger Zusammenarbeit mit MOG Solutions hat das IRT das erste auf dem Markt erhältliche und vollständige MXF Software Development Kit (SDK) entwickelt.

Für die Lizenzierung  entweder zur Entwicklung kommerzieller Produkte oder für betriebsinternen Gebrauch steht das MXF SDK in binärer Form und als Quellcode zur Verfügung.

Das MXF SDK bietet flexible Unterstützung von beschreibenden Metadaten und implementiert eine Anzahl verschiedener Essenztypen. Dazu gehören DVDIV, D10/IMX, H.264, MPEG Audio und Video Elementary Streams, MPEG Program Streams und MPEG Transport Streams, WAV, BWF, JPEG 2000 und unkomprimierte Bilder. Das MXF SDK wurde in C++ entwickelt und ist ideal geeignet, als Basis für das plattformübergreifende Entwickeln von Anwendungen zu dienen, inkl. Windows und Linux.

MXF SDK

Ihr Ansprechpartner

Dr. Markus Ludwig
Sachgebietsleiter
Head of Department
Tel. +49 (0)89 32399-321