Vector Background Image

5G-SOLUTIONS

5G-SOLUTIONS startete am 1. Juni 2019 und verfolgt das Ziel, sowohl technologische als auch geschäftliche Aspekte von 5G zu validieren, um vertikalen Branchen einen flächendeckenden Zugang zu zukunftsweisenden Serviceangeboten zu ermöglichen.
Zu den zu validierenden Kenngrößen gehören unter anderem Zielwerte für Datendurchsatz, Mobilität, Latenz, Zuverlässigkeit, Abdeckung und Servicequalität.
Das Hauptziel des Projekts wird durch die folgenden 6 interdisziplinären Leitziele erreicht, die auf die besonderen technischen und gesellschaftlichen Herausforderungen in Bezug auf Innovation, Verbreitung und nachhaltige Geschäftsmodelle ausgerichtet sind:

Ziel 1: Entwicklung praxisnaher, hochentwickelter und geschäftsrelevanter Anwendungsszenarien für innovative Lösungen in fünf vertikalen Kernbranchen.

Ziel 2: Zusammenarbeit mit den ICT-17 Hauptinfrastrukturen 5G-VINNI und 5G-EVE und Entwicklung der technischen Voraussetzungen für die Bewertung der Nutzungsszenarien.

Ziel 3: Nachweis der Leistungsfähigkeit und des Nutzwerts zukunftsweisender 5G-Lösungen durch umfangreiche Technologie-Validierung in Praxistests unter direkter Einbeziehung der Anwender in Living Labs (LLs).

Ziel 4: Konzipierung und Überprüfung von Geschäftsmodellen für Use Cases unter Berücksichtigung der sozialen Akzeptanz und wirtschaftlichen Nachhaltigkeit

Ziel 5: Einen maßgeblichen Beitrag zu den relevanten Standardisierungsgremien, Open-Source- und Technologiegemeinschaften leisten.

Ziel 6: Maximierung der Sichtbarkeit des Projekts und Beitrag zu den Zielen des europäischen 5G-PPP-Programms.

5G Solutions wird umfangreiche Feldversuche zu 20 innovativen Use Cases in verschiedenen Einrichtungen in Italien, Norwegen, Griechenland, Irland und Belgien durchführen. In diesem Rahmen werden Endverbraucher in fünf vertikalen Bereichen der Industrie direkt einbezogen:

Fabrik der Zukunft

Smart-Energy (Intelligente Energiesysteme)

Smart-Cities

Intelligente Häfen

Medien & Unterhaltung

Medien- und Unterhaltungsdienste müssen heute mit der steigenden Nachfrage nach Datenraten, immer mehr verbundenen Nutzern und höchsten Anforderungen an die Servicequalität (QoS) Schritt halten. 5G verspricht hier kostengünstige Alternativen zu den heutigen CDN-Konzepten (Content Delivery Network) bieten zu können.Der Mobilfunk hat traditionelle Uplink-Methoden inzwischen teilweise verdrängt und wird die IP-basierte Live-Medienproduktion kommerziell weiter stärken. Neue Geschäftsmodelle, wie z.B. die Produktion in der Cloud, zu niedrigeren Kosten werden durch diese Technik ebenfalls profitabel. Um alle M&E-Anwendungsfälle abzudecken, wird 5G Dienste über verschiedene Netzwerktechnologien (Festnetz, Mobilfunk), Topologien (einschließlich z.B. Unicast, Multicast und Broadcast) und Leistungsmerkmale (z.B. Caching und Multi-Link) nahtlos integrieren

Zu den wichtigsten Anwendungsfällen, im M&E-Sektor gehören:

1: Ultra-High-Fidelity-Medien
2: Auswahl mehrerer CDNs
3: Live-Event-Erlebnis vor Ort
4: Benutzer- und maschinengenerierte Inhalte
5: Immersive und integrierte Medien und Spiele
6: Kooperative Medienproduktion


5G Solutions wird auch einen wesentlichen Beitrag zur 5G-Standardisierung wie 3GPP, ETSI, ITU-T, IETF, ONF, NGMN, EBU, etc. leisten.

Die Projektpartner von 5G-SOLUTIONS sind:
Telecom Italia Mobile (Italien) [Koordinator], Alcatel-Lucent (Israel), Appart (Griechenland), Ares2T (Italien), CTTC (Spanien), CyberEthicsLab (Italien), eBOS Technologies (Zypern), Forthnet (Griechenland), Enel (Italien), Glambia (Irland), IBM (Irland), IRIS (Spanien), Iren (Italien), IRT (Deutschland), Ericsson (Irland), LiveU (Israel), NTNU (Norwegen), Orbis (Irland), Patra University (Griechenland), Procter & Gamble (Belgien), PIIU (Italien), Telenor (Norwegen), Waterford Institute of Technology (Irland) und Yara (Norwegen).

Im Laufe des dreijährigen Projekts werden regelmäßig Updates und Neuigkeiten auf der Website des Projekts veröffentlicht.

Ihre Ansprechpartner

Ralf Neudel
Geschäftsfeldleiter
General Manager
+49 (0)89 32399-340
Hans-Peter Brand
Tel. +49 (0)89 32399-343
Helga Jäger-Bauer
Sekretariat
Administrative Assistent
Tel. +49 (0)89 32399-402