Liebe Leserin, lieber Leser,
 

alles neu macht der Mai. Die alte Volksweise gilt in vielerlei Hinsicht auch für das IRT. Die Gesellschafter haben zum Jahresende 2018 beschlossen, eine Projektgruppe einzusetzen, die ein Konzept für das "IRT der Zukunft" entwickelt. Die Ergebnisse werden im Mai im Gesellschafterkreis beraten.

Neu ist auch ein Testsendernetz im Bayerischen Oberland für eine großflächige TV-Übertragung im zukünftigen Netzstandard 5G. Das Testsendernetz wurde am 9. Mai 2019 vom Bayerischen Staatsminister Dr. Florian Herrmann und im Beisein des ARD-Vorsitzenden Ulrich Wilhelm feierlich im IRT in Betrieb genommen.

Und neu sind auch die drei EU-Forschungskooperationen 5G-VICTORI, 5G-SOLUTIONS und VIRTUOSA, alle mit Beteiligung des IRT sowie unsere Ringvorlesung an der TU München.

Bei so viel Neuheiten lohnt sich der Blick in diesen Newsletter!

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Themen dieser Ausgabe:

 
 
5G FÜR DIE MEDIEN
 
Rückblick auf #5GMediaRoad2019

 

Am 8. und 9. Mai hatten wir mit 160 Besuchern ein volles Haus bei unserer internationalen 5G-Fachtagung und beim offiziellen Start des bayerischen 5G-Broadcast-Testnetzes 5G TODAY. Mit dabei waren auch der Bayerische Staatsminister Dr. Florian Herrmann und der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm.

Alle Vorträge stehen zum Download zur Verfügung.

 

 
 
IRT-ROADSHOW@WDR
 
Rückblick auf WDR-Besuch

Am 13. Mai haben wir unsere Siebensachen gepackt und uns auf den Weg nach Köln gemacht. Einen ganzen Nachmittag haben wir die Themen UHD, 5G-Rundfunk, Medienproduktion 4.0 sowie AR/VR vor rund 120 Kolleginnen und Kollegen des WDR in Präsentationen und Demos vorgestellt. 

Hier finden Sie einige Eindrücke und Präsentationen der Roadshow

 
 
SYMPOSIUM ZU IMMERSIVEN MEDIEN
 
Ausblick auf "Next Reality?"

Tauchen Sie mit uns ein in immersive Medien! Erleben Sie Praxisbeispiele des neuen Geschichtenerzählens und erfahren Sie mehr über den Stand der Technik bei VR, AR und 360°. Wir freuen uns auf Sie am 25. und 26. Juni 2019 beim rbb in Berlin. Mit dabei sind u. a. Referentinnen und Referenten von ARTE, IRT, Fraunhofer, Qualcomm, rbb, Telekom, UFA, Volucap, WDR und ZDF sowie der VR Business Club. 

Mehr zum Programm und zur Teilnahme

 
 
FORSCHUNGSKOOPERATIONEN
 
Drei neue EU-Forschungskooperationen bewilligt

5G-VICTORI, 5G-SOLUTIONS und VIRTUOSA sind drei neue Projekte mit Beteiligung des IRT, deren Förderung kürzlich von der EU bewilligt wurden. In den beiden neuen 5G-Projekten steht vor allem die effiziente Versorgung von Mediennutzern mit Live- und On-Demand-Inhalten im Mittelpunkt. Dazu gehören Themen wie dynamisches Zwischenspeichern im Zug, serverseitige Steuerung des adaptiven Streamings sowie Virtualisierung von CDN-Infrastruktur. Virtualisierung eröffnet auch in IP-basierten Produktions-Workflows ganz neue Möglichkeiten - diese sollen in VIRTUOSA untersucht und als Proof-of-Concept prototypisch realisiert werden.

 
 
iOS SPECTATOR VIEW
 
AR in der TV-Produktion

Einen Vorgeschmack auf das AR/VR-Symposium gibt es vorab in unserem IRT Lab. Im Rahmen eines studentischen Projektes testen wir, wie sich im Studio virtuelle Objekte und reale Szenen verbinden lassen, zum Beispiel, wenn ein Moderator komplexe Sachverhalte anhand von 3D-Grafiken erklärt. Nach dem Einsatz von Microsoft Spectator View wird jetzt die Variante von Apple mit Tablets getestet.

Hier geht es zum IRT Lab Video.

 
 
RINGVORLESUNG AN DER TU MÜNCHEN
 
Einblick in spannende Forschungsthemen

Wir gehen in den Hörsaal! In Kooperation mit der Technischen Universität München haben wir am 29. April eine Ringvorlesung in der Münchner Innenstadt gestartet. Expertinnen und Experten des IRT werden an 12 Terminen bis Ende Juli aktuelle Entwicklungen in der Medientechnik, wie beispielsweise KI, 5G, Streaming, UHD und Augmented Reality, vorstellen.

Alle Termine und die Präsentationen im Nachhinein finden Sie hier

 
 
KOOPERATION
 
Seminarangebote der ARD.ZDF medienakademie

Seit Jahresbeginn arbeiten wir mit der ARD.ZDF medienakademie bei ausgewählten Themen zusammen. Im Seminarangebot der ARD.ZDF medienakademie erfahren Sie mehr, wie Sie von unserem Know-How beispielsweise bei HbbTV, Internetstreaming-Formaten und IP-Live profitieren können.

Alle Seminartermine für 2019 finden Sie hier.

 
 
INNOVATION IM MEDIENSEKTOR
 
MediaRoad: Podcast-Reihe und Umfrage

Das von der EU geförderte Projekt MediaRoad treibt durch unterschiedliche Aktivitäten die Innovation im Mediensektor voran und informiert über relevante Themen. Die Projektpartner EBU und BBC produzieren eine Podcast-Reihe sogenannter "Skill Bytes". In dieser Reihe von Experteninterviews geht es darum, welche Fähigkeiten (Hard- und Softskills) Technologie-Profis brauchen, damit die Medienunternehmen, für die sie arbeiten, konkurrenzfähig bleiben.

Darüber hinaus sammelt MediaRoad aktuell Input für eine Aktualisierung seines Visionspapiers für den gesamten Radio- und AV-Sektor. Ihre Ansichten über die Auswirkungen von technologischen Trends auf den Mediensektor können Sie gerne noch bis Ende Mai 2019 einbringen!

 
 
LIVE IP
 
Wieviel Interoperabilität geht schon?

Unter dem Dach der Joint Task Force on Networked Media (JT-NM) von SMPTE, VSF und AMWA fanden im Frühjahr umfangreiche Interoperabilitätstest in den USA statt. EBU und wir waren ebenfalls mit Experten vertreten. Die Testergebnisse hinsichtlich Funktionalität und Kompatibilität wurden jetzt zur NAB 2019 veröffentlicht. Sie sollen helfen, Mindeststandards für IP-fähige Studiogeräte einzuführen und Transparenz für die Anwender zu schaffen.

Hier geht es zum JT-NM Tested Programm

 
 
TERMINVORSCHAU
 
Merken Sie sich folgende Termine vor!

Seminarreihe | ARD.ZDF medienakademie | seit Januar 2019 

TUM-Ringvorlesung | Themen der Medientechnik | Seit April 2019

Kolloquium | DAB+ und hybride Radiodienste | 3. Juni 2019

Symposium | Next Reality? | 25.-26. Juni 2019, Berlin

Messe | IRT@IFA | 6.-11. September 2019, Berlin

Messe | IRT@IBC | 12.-16. September 2019, Amsterdam

 
 
 
IMPRESSUM UND DATENSCHUTZ

Impressum

Sie können diesen Newsletter zu jeder Zeit kostenlos abbestellen. Dazu senden Sie bitte einfach eine E-Mail an presse@irt.de mit dem Betreff "NEWSLETTER ABMELDUNG".

Datenschutzhinweise

Fragen und Anregungen zum IRT-Newsletter richten Sie bitte an: